Das üppig bewaldete Gebirge wurde 1985 zum Nationalpark erklärt und steht seither unter dem Schutz der Regierung. Der 241,51 km² große Nationalpark liegt zwischen dem Ohrid- und dem Prespasee im Südwesten von Nordmazedonien. Die höchste Erhebung ist mit 2.255 m der Magaro.

Bild zeigt den Galicia Nationalpark.

Im Nationalpark gibt es eine große Anzahl von gut ausgeschilderten Wanderwegen. Neben dem Wandern kann man aber auch Klettern oder Gleitschirm fliegen. Die einzige Abzweigung zum Park befindet sich auf der Straße von Trpejca nach Sveti Naum. Der Einfahrt in den Park mit dem Auto ist gebührenpflichtig aber sehr günstig. Sie kostet etwa 30 Dinar (ca. 30 Cent) pro Person und 50 Dinar (ca. 80 Cent) pro Auto.